Fußball - Die Kleinen schlagen die Großen


Beim Fußballturnier der 7. und 8. Klassen konnten am Ende die Schüler aus der 7/4-5 jubeln.

Das Turnier wurde mit 7 Teams in zwei Gruppen gespielt. Während in der Gruppe A die Mannschaften der 7/2, 8/2 und 8/4 auf Punkte- und Torejagd gingen, dribbelten in der Gruppe die 7/1, 7/3, 7/4-5 sowie die 8.5 auf. In drei Teams des 7. Jahrgangs standen auch Mädchen in der Aufstellung, die ebenfalls mit vollem Einsatz und fußballerischen Qualitäten glänzten. Die Spiele von einem sehr guten Niveau, teilweise umkämpft, ab von allen Klassen fair geführt. Die Schiedsrichter Herr Herold und Herr Hesse hatten nur wenig Arbeit.

Zum Turnierverlauf:
In der Gruppe A konnte sich die 8.4 im Eröffnungsspiel deutlich gegen die 7/2 durchsetzen, legte dadurch den Grundstein für den Gruppensieg. Im Duell der beiden 8. Klassen endete die Partie mit 2:2. Ein Unentschieden gab es auch zwischen der 8/2 und der 7/2, wodurch sich die beiden 8er Teams ins Halbfinale schoben.

In der Gruppe B dominierten zwei Teams das Spielgeschehen. Die 8.5 ging dabei mit zwei Siegen und einer Punkteteilung als Gruppensieger hervor. Den zweiten Platz konnte sich der spätere Turniersieger 7/4-5 sichern. Auch die 7/3 zeigte ansehnlichen Fußball, aber die 4 Punkte reichten nichts fürs Weiterkommen. Die 7/1 konnte nur im ersten Spiel mithalten, danach verlor man zweimal sehr deutlich.

Die beiden Halbfinalspiele endete nach jeweils hart umkämpften 10 Spielminuten mit 1:0. Im ersten Duell konnten sich die jüngeren Siebtklässler der 7/4-5 gegen die 8/4 durchsetzen. Der zweite Finalteilnehmer wurde dann durch 8/2 und 8/5 ermittelt, wobei der goldene Treffer durch die 8/2 markiert wurde. Platz 3 wurde im 9m-Schießen ermittelt, Sieger war die 8.5.

In einem spannenden Finale, welches hin und her ging, konnte sich die 7/4-5 gegen die 8/2 durchsetzen. Verdient war der Sieg, weil sie über das ganze Turnier den besten Ball spielten und als Team sehr gut funktionierten.

Im Namen der Turnierleitung möchten wir allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern für den sportlich fairen und sehr interessanten Wettkampf danken. Weiterhin gratulieren wir dem Siegerteam.


M. Hesse