Ersthelfer der Steuben-Gesamtschule zur Grundausbildung in Babelsberg

Wir der Schulsanitätsdienst der Friedrich-Wilhelm-von-Steuben Gesamtschule hatten vom 20.04.-22.04.2018 unsere Grundausbildung der ersten Hilfe. Diese wurde von den Ausbildern Lysanne Wimmer und Felix Herzog durchgeführt. Am ersten Tag haben wir ein Kennlernspiel gespielt. Dort mussten Wir Eigenschaften oder Hobbys zu unserem Namen finden. Dann wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt, und jede Gruppe sollte ihren perfekten SSD'ler malen und beschreiben. Danach sind wir in einen Stuhlkreis gegangen und haben geklärt bekommen wie man an einem Unfallort vorgehen soll und wie der Bodycheck richtig funktioniert. Dann sind wir zu Lysanne's Auto gegangen und haben den Rautek-Rettungsgriff gelernt. Danach haben wir das Herz und das Kreislaufsystem durchgenommen. Zum Ende des Tages haben wir noch den Umgang mit dem Blutdruckmessgerät gelernt und Puls messen.
Am zweiten Morgen haben wir ein Wissensquiz zum vorherigen Tag gemacht. Im Anschluss haben wir die Schrittfolge der stabilen Seitenlage geübt.Diese übten wir auch im Falle eines Motorradunfalls gemeinsam mit der richtigen Helmabnahme. Dann haben wir uns kurz dem Krankheitsbild eines Krampfanfalls (Epilepsie) zugewandt. Im Anschluss arbeiteten wir das Thema Vergiftung ab.
Am letzten Tag unserer Ausbildung begannen wir ebenfalls mit einem Wissensquiz zum Vortag. Weiter ging es mit den Abkürzungen PECH(Pause, Eis, Compression, Hochlagern) und SAMPLER(Symptome, Allergien, Medikamente, Patienten Vorgeschichte, Letzte..., Ereignis, Rückrufnummern). Zum Ende des letzten Ausbildungstages führten einige Fallbeispiele durch, um unsere neu erworbene Kenntnis zu sichern. Zum Abschluss haben wir unsere Ausbilder vor die Herausforderung gestellt unser Fallbeispiel zu lösen und dies meisterten die Beiden 1A.


Euer SSD-Team

Hier findet ihr noch einige Bilder!