Fußball-Nachrichten!!! Fußball-Nachrichten!!! Fußball-Nachrichten!!!


Togo-Turnier und Tag der offenen Tür am 19.01.2019

Diese Mal fiel der Tag der offenen Tür auf den Termin unseres Togo-Turniers. Aber das war nicht schlimm, denn vormittags konnten im mittleren Drittel jüngere Schüler Fußball spielen. Im hinteren Drittel hatte Herr Kusmirek mit Schülerinnen und Schülern eine Parcour aufgebaut. ( Ich habe mal das französische Wort gewählt, denn es steht für die Sportart, bei der man Hindernisse ( in der Stadt) kletternd und springend und rennend schnell überquert.)
Und im ersten Drittel hatten junge Männer von Alba Basketball-Übungen zurecht gemacht.
Die jungen Fußballer wurden von Eddy, einem Praktikanten des SC Potsdam betreut. Danke!!! Auch vielen Dank an das Stern-Center, denn der Gutschein für die Gewinner war vom Stern-Center gesponsert worden!
Mika, noch ein Praktikant des SC Potsdam, half dann mit, die Halle für das Fußball-Turnier der älteren umzuräumen. ( Beide waren mal an unserer Schule!) Danke!!!
Inzwischen waren bei der Togo-Projekt-Ecke in der Schule schon viele Involvierte eingetroffen. Laura betreute die Ecke lange und hatte auch noch Kuchen für den Nachmittag mit. Mantema! Koko, Steffi, Birgit, Leoni, Lena, Helena, die im letzten Oktober mit in Balanka waren. Und sogar Sarah, die schon oft in Balanka war und dort mit ihrem Freund leben möchte. Schön, Euch alle getroffen zu haben!
Gegen um 1 zog die Togo-Ecke ins Foyer unserer Halle um. Viele Helferinnen und Helfer, auch junge Leute direkt aus Balanka, halfen, im Foyer Versorgungsstände aufzubauen. Allerdings wurde dieses Mal einfach zu wenig gekauft, so dass sich der Aufwand kaum lohnte.
In der Halle lief dann das Turnier an. Ilona übernahm das Schreiben. Daniel und Perry halfen beim Pfeifen. Das war echt nett!
7 Mannschaften, kein schlechtes Starterfeld, aber 8 wären schöner gewesen, denn bei 7 gibt es eine 3er-Gruppe, in der die Teams nur zwei Spiele haben, nach denen eine schon raus ist. Dafür haben wir dann den 5. Platz ausgespielt.Also von hinten: 7.: Potsdam 480, 6.: All Blacks, 5.: Mekyas und Freunde. Aber all diese Mannschaften haben weiß Gott nicht schlecht gespielt!!!
Im Laufe des Turniers hatten dann leider einige Spieler und Zuschauer ihre Aggressionen nicht mehr im Griff. Wir hätten wohl manche Spieler schon bei den ersten Beleidigungen aus der Halle schicken müssen.
Real United verlor das Halbfinale erst im 7-Meter-Schießen gegen die Street Kickerz, konnten aber ihren Frust nicht runterschlucken und traten im kleinen Finale nicht mehr an. Das andere Halbfinale gewann Turbine auch erst im Strafstoß-Schießen gegen Rudis Balanka-Truppe. Das spannende Finale entschied Turbine um unseren Perry für sich.
Aber einige Spieler und Zuschauer schafften es auch dann nicht "abzukühlen". So wurde einem Spieler nach dem Turnier vor der Halle mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Das geschah auch noch auf feige, ehrlose Art und Weise.
So haben einige junge Leute, denen ein echter sportlicher Durchblick fehlt, einen dunklen Schatten über eine Veranstaltung geworfen, die allen Spaß machen sollte und für die viele Menschen viel Zeit und Kraft geopfert haben, ohne dafür auch nur einen Cent zu bekommen.
Das hat alle Engagierten dazu gebracht, zu überlegen, ob man das überhaupt noch Mal organisiert.
Obwohl das sehr schade für alle Spieler wäre, die mit Einsatz aber vernünftig spielten. An all diese: Danke, dass Ihr da wart!!!
An alle Helfer: Ein liebes Dankeschön!!!
Das Stern-Center hatte auch für die Großen die Gutscheine gespendet. Danke!!!
Und für unser Togo-Projekt sind immerhin mindesten 50 Euro zusammen gekommen.

Auf ein Neues? Das bleibt zu überlegen.

Lars Herold, Potsdam, 21.01.2019