Landesolympiade für Russische Sprache und Literatur

Alle zwei Jahre im März findet an unserer Schule die Landesrussischolympiade statt.
Daran nehmen in der Regel ca. 100 SchülerInnen aus ca. 20 Schulen unseres Landes teil.
An zwei Tagen stellen sie ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten im Lesen und Verstehen russischsprachiger Texte und im Führen von Gesprächen in russischer Sprache unter Beweis.
Die Sieger in den einzelnen Lernjahren werden zur Bundesolympiade delegiert, nachdem sie auf einem Landesseminar dafür fit gemacht wurden.
Im Jahre 1997 war unsere Schule sogar schon einmal Gastgeberin für eine Bundesolympiade. Die Sieger der Bundesolympiade können dann zur Internationalen Russischolympiade nach Moskau fahren.

Auf die Teilnehmer der Landesolympiade wartet auch ein reiches kulturelles Angebot.
So können sie ihren Horizont über Russisch im Internet, die russische Küche, russische Lieder, Wirtschaftsbeziehungen mit Russland, über russische Einkaufsbesonderheiten sowie die Kolonie Alexandrowka erweitern.
In einer interessanten Abendveranstaltung werden jeweils gemeinsame Projekte von deutschen und russischen SchülerInnen vorgestellt.

Die Landesolympiaden gestalten sich immer zu einem Höhepunkt unseres Schullebens, so helfen zahlreiche SchülerInnen und LehrerInnen bei der technischen Absicherung der Olympiade.
Außerdem gestalten SchülerInnen unter der Leitung von Frau Siemens und in Kooperation mit einer Künstlerin ein Projekt, bei dem sie sich mit den Besonderheiten der russischen Kunst und Kultur beschäftigen und dass zur Olympiade dann vorgestellt wird.


Tel. : 0331/2898100
Fax.: 0331/2898101