deutsch

Wenn man die Kunst als schmückendes Beiwerk zum Leben ansieht, dann ist solch ein Standpunkt natürlich ganz angängig, aber er steht in radikalem Widerspruch zu den Gesetzen der Kunst, die die psychologische Forschung entdeckt. Sie zeigt, dass die Kunst der WICHTIGSTE KNOTENPUNKT aller biologischen und sozialen Prozesse der Persönlichkeit in der Gesellschaft, dass sie ein Verfahren ist, den Menschen seines Lebens mit der Welt ins Gleichgewicht zu setzen."

Lew S. Wygotski 1925
Kunst soll entspannen, unterhalten und den Alltag verschönern. Neben den unterschiedlichsten Techniken wie Collagen, Linolschnitten, Bleistiftzeichnungen, Modellieren mit Ton und dem Arbeiten mit Pappmaché werden Lernfelder wie Grafik, Malerei, Bildende Kunst, Design, Typographie und Medien bearbeitet. Viele Themen regen zur eigenen Kreativität an, z.B. Anwendung der Graffiti Schrift in der Bildkomposition sowie Verfremdung von Kunstwerken durch eigene Ideen. Dazu sind natürlich auch theoretische Kenntnisse erforderlich, wie z.B. über den Farbkreis und die Farbenlehre, auch das perspektivische Zeichnen und das Erzielen von Raumwirkung bedürfen theoretischer Grundlagen.
- Elemente der Grafik (Punkt/Kreis als zeichnerisches)
- Überlagerung von Flächen


 
Kunstprojekt zum Thema: "Mauerfall"

Die Klasse 8.3 führt vom 16.11.2009 - 18.11.2009 im Raum 65 dieses Jugendkunstprojekt durch. Dieses Projekt findet gemeinsam mit unseren Kooperationspartner statt. Frau D. Neumann und Frau Gusner begleiten dieses Projekt.
Für Schülerinnen und Schüler ist die deutsche Einheit seit 1990 eine unreflektierte Selbstverständlichkeit. Ein Bewusstsein von der Außerordentlichkeit der politischen Vorgänge seit etwa Mitte der 80-er Jahre erhalten die Schülerinnen erst, wenn sie persönlich mit den Folgen dieser Ereignisse in Berührung kommen. Das kann z.B. geschehen durch die Bekanntschaft mit Jugendlichen aus dem früher anderen Teil Deutschlands oder Jahrestage jener Ereignisse, die schließlich zur Einheit führten, wie z.B. der Mauerfall. Die intensive künstlerische Auseinandersetzung mit dem Mauerfall sowie die dazu nötigen Recherchen bringen die Schüler dazu, sich diesen historischen Ereignissen zu nähern.


 
In diesem Projekt ist es geplant Materialien wie Filme, Fotos, Broschüren zur Thematik "Ende der DDR/ Fall der Mauer" zu beschaffen, um Wissenslücken zu beseitigen. Nach Diskussionen und Ideenfindungen und dem Anfertigen von Skizzen sollen die Teilnehmerinnen aus vielen Teilen eine große Mauer nachempfinden. Sie besteht aus einzelnen Collagen, die auf Leinwände gebracht und zu einem Gesamtwerk zusammengefügt werden.