Berufsorientierung im Fachbereich W-A-T in den Klassen 7 bis 10



Klassenstufe

Themen und Veranstaltungen


Klasse 7

Praxislernen an einem Tag in den Betrieben der Eltern oder Bekannten.
Der Termin findet statt, wenn die Schüler der 9. Klassen ihre Facharbeiten verteidigen.

Klasse 8

"Future Camp" im ersten Schulhalbjahr
Die Schülerinnen und Schüler erhalten Bewerbungstipps für das Schülerbetriebspraktikum (SBP) in der 9.Klasse.
- Üben von Bewerbungsgespächen, Telefonaten und Teamarbeit.
- Kompetenztraining wird durchgeführt
- Betriebsbesichtigungen finden statt
Die Schülerinnen und Schüler erhalten eine Einführung in den Berufswahlordner und heften alle erhaltenen Tipps dort ab.
Erster Besuch im BIZ findet statt. Hier lernen die Schüler die Ordner mit einer Vielzahl von Berufsfeldern kennen.
Die Schülerinnen und Schüler arbeiten im Unterricht mit der Internetseite www.planet-beruf.de
Dazu müssen sie eigene Interessen, Fähigkeiten und Stärken erkennen und mit denen der Berufe vergleichen.

Teilnahme an der Veranstaltung "Komm auf Tour" im zweiten Schulhalbjahr
- meine Stärken, meine Zukunft www.komm-auf-tour.de


Klasse 9


Die Schülerinnen und Schüler absolvieren ein 14 tägiges Schülerbetriebspraktikum.
Schüler erhalten wichtige Tipps zur Anfertigung von Lebenslauf und Bewerbungsschreiben.
- Inhalt des Berufsausbildungsvertrages
- Rechte und Pflichten der Vertragspartner
- Berufsausbildungsgesetz und Jugendarbeitsschutzgesetz
- Bewerbungsunterlagen nach EU-Norm erstellen
- Üben von Vorstellungsgesprächen und Einstellungstests
- Arbeit mit den Heften "Planet-Beruf.de"
Besuch des Ausbildungszentrums in Götz für Schülerinnen und Schüler, die einen handwerklichen Beruf erlernen wollen.
Weiterführung des Berufswahlordners
Zusammenarbeit mit dem BIZ. Herr Ulrich gibt die Bücher "Beruf aktuell" an die Schüler aus. Im BIZ werden die Schüler mit den wichtigen Medien für die Berufswahl und Findung von Ausbildungsplätzen vertraut gemacht.Der Projektladen Drewitz hat die Interessen der Schüler an Berufen erfasst und sucht Vertreter von Betrieben, die den Schülern vorgestellt werden.SuS nehmen an verschiedenen Ausbildungmessen teil.

Klasse 10


Die Schülerinnen und Schüler absolvieren ein 14 tägiges Schülerbetriebspraktikum.
Herr Ulrich gibt auf der ersten Elternversammlung kurze Informationen zur Berufswahl an die Eltern weiter.
Die Schüler besuchen erneut das BIZ. Zu Beginn des Schuljahres stellen Betriebe Ausbildungsberufe vor. (Projektladen Drewitz- Fortsetzung aus Klasse 9)
Das Lehrstellenmobil des BIZ kommt an die Schule.
Schüler werden ständig über Veranstaltungen zur Berufswahl im BIZ und über Ausbildungsplatzangebote informiert.
Berufswahlordner ergänzen.

WP I Klasse 7

Über das Themenfeld "Fertigungsverfahren" erhalten die SuS einen Einblick in einige Berufe zur Herstellung unterschiedlicher Produkte.
In der Praxis probieren SuS Fähigkeiten und Fertigkeiten für handwerkliche Berufe aus.

WP I Klasse 8

SuS erstellen in Word Steckbriefe von handwerklichen Berufen.
Gleichzeitig wird ihre Medienkompetenz gefördert.

WP I Klasse 9 u. 10

SuS nehmen an den Schülerwochen in Götz teil.
Dort erhalten sie die Möglichkeit, sich im Beruf Maler oder Tischler mit einer entsprechenden Aufgabe auszuprobieren, Produkte herzustellen.



"Studium lohnt!"




Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen am Projekt "Studium lohnt!" teil.

Im Rahmen des Projektes erhalten Schülerinnen und Schüler Informationen zu Studienmöglichkeiten, konkreten Studienbedingungen, zur Studienfinanzierung, aber auch zu organisatorischen Fragen eines Studiums. Dadurch soll es gelingen, den Prozess der Studienorientierung anzustoßen und ihn für Schülerinnen und Schüler transparenter zu gestalten, um so potenziellen Unsicherheiten frühzeitig entgegen zu wirken. Hierzu führen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Brandenburger Hochschulen Workshops und Informationsveranstaltungen durch, die sich maßgeblich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 bis 13 richten. Zudem stehen rund 150 Studierende als so genannte "Schüler-Alumni" bereit, die Schülerinnen und Schüler nicht nur über Studienbedingungen informieren, sondern vorrangig ihre eigenen Studienerfahrungen darstellen. Die Veranstaltungen, die von den "Schüler-Alumni" durchgeführt werden, bieten Informationen und Erfahrungsberichte aus erster Hand und stellen somit eine wichtige Ergänzung bestehender Formen der Studienberatung dar. Hier können in vertrauter und offener Atmosphäre ungezwungen Fragen gestellt und Erfahrungen weiter gegeben werden. Studium lohnt!" ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Universität Potsdam, Fachhochschule Potsdam, Technische Hochschule Wildau (FH), Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH), Hochschule Lausitz, Fachhochschule Brandenburg, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus. Die Initiative wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und den Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur finanziert.

Aktivitäten zur Berufsorientierung Sek. 2 im FB Chemie/Biologie


  • Science on tour - Angebot der FH Lausitz mit Studieninformation
  • Praktikum der Schüler des Chemiekurses an der Uni Potsdam (Studieninformation)
  • Gläsernes Labor (Berlin-Buch), "Max Delbrück - Institut" -praktische Stationsarbeit


Des Weiteren gibt es einen Seminarkurs ab Klasse12 zur Studien- und Berufsorientierung an unserer Schule.

Zusammenarbeit mit der AOK: Herr Janek Wähnert

Angebotene Seminare für die Klassenstufen 11-13:
  • - Das Netz - Sozialversicherung in Deutschland
  • - Jobstart - Das AOK - Bewerbungstraining
  • - Präsentieren? - Aber sicher!
  • - Stressfrei in die Uni
  • - Miteinander reden (Kommunikationstraining)
  • - AC - clever meistern. Das AOK - Training zum Assessment-Center

Auch besteht eine gute Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit.