Nein, nichts mit Nikolai-Saal, nein, nichts mit einer schönen Abschlussfeier danach. Sch…. ! ( Schade!!!)

Aber unsere Mensa war ordentlich zurecht gemacht. Herr Drache und einige Schülerinnen und Schüler hatten die Technik toll installiert. Danke!!!
Schon über 30 Jahre dabei und doch wieder ein komisches Grummeln im Bauch. Meiner Co-Klassenlehrerin Frau Piesker ging es auch nicht anders.  Annabelle entlockte dem Klavier sehr angenehme Klänge – vielen Dank!!!
Die Zeugnisse wurden übergeben. Ich war baff, wie erwachsen unsere 10/3 wirkte.
Lajos bekam eine Prämie, weil er sich bei den Sanitätern, unserem Schulradio und der Technik-Betreuung toll engagiert hatte. Peter schrieb sich ins Goldene Buch ein, denn er hatte die meisten Punkte erreicht.
Wir konnten uns bei sieben Muttis und Vatis bedanken, die im Laufe der 4 Jahre als Eltern-Vertreterinnen und Vertreter aktiv waren.
Dann bekamen wir als Klassenleitungs-Duo noch kleine Aufmerksamkeiten. Dabei war eine große Überraschung: Die Klasse hatte noch Mal für das Afrika-Projekt der Schule (Bildung für Balanka) gesammelt. Und das am Ende einer derart schwierigen Zeit, in der manche Familien zu kämpfen hatten. Großartig!!!
Da stieg das Grummeln im Bauch nach oben und begann, Tränen in die Augen zu drücken.
Also. An alle, die an diesen letzten 4 Jahren beteiligt waren:
Ein herzlichstes Dankeschön!!!
Für den Sommer, für die Zeit danach: Alles, alles Gute!!!

L. Herold Potsdam, 24.06.2020

Afrikapro

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.