Alle zwei Jahre im März findet an unserer Schule die Landesrussischolympiade statt.
Daran nehmen in der Regel ca. 100 SchülerInnen aus ca. 20 Schulen unseres Landes teil.
An zwei Tagen stellen sie ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten im Lesen und Verstehen russischsprachiger Texte und im Führen von Gesprächen in russischer Sprache unter Beweis.
Die Sieger in den einzelnen Lernjahren werden zur Bundesolympiade delegiert, nachdem sie auf einem Landesseminar dafür fit gemacht wurden.
Im Jahre 1997 war unsere Schule sogar schon einmal Gastgeberin für eine Bundesolympiade. Die Sieger der Bundesolympiade können dann zur Internationalen Russischolympiade nach Moskau fahren.

Auf die Teilnehmer der Landesolympiade wartet auch ein reiches kulturelles Angebot.
So können sie ihren Horizont über Russisch im Internet, die russische Küche, russische Lieder, Wirtschaftsbeziehungen mit Russland, über russische Einkaufsbesonderheiten sowie die Kolonie Alexandrowka erweitern.
In einer interessanten Abendveranstaltung werden jeweils gemeinsame Projekte von deutschen und russischen SchülerInnen vorgestellt.

Die Landesolympiaden gestalten sich immer zu einem Höhepunkt unseres Schullebens, so helfen zahlreiche SchülerInnen und LehrerInnen bei der technischen Absicherung der Olympiade.
Außerdem gestalten SchülerInnen unter der Leitung von Frau Siemens und in Kooperation mit einer Künstlerin ein Projekt, bei dem sie sich mit den Besonderheiten der russischen Kunst und Kultur beschäftigen und dass zur Olympiade dann vorgestellt wird.


Tel. : 0331/2898100
Fax.: 0331/2898101

Geschichte

1962 Gründung als "Bundesverband der Lehrkräfte der russischen Sprache an Gymnasien und Hochschulen" e.V. in Kassel, Hessen 1962 Основание «Федеральной ассоциации преподавателей русского языка гимназий и вузов», её регистрация в г. Кассель (Гессен)
seit 1977 Deutsche Bundesolympiaden für Russischschüler (alle drei Jahre) c 1977 Республиканские олимпиады немецких школьников, изучающих русский язык (раз в три года)
ab 1978 Teilnahme an den Internationalen Russischschülerolympiaden in Moskau (alle drei Jahre) c 1978 Участие в Международных Московских олимпиадах школьников, изучающих русский язык (раз в три года)
1990-1996 Gründung der ostdeutschen Russischlehrervereinigungen und deren Eintritt in den Bundesverband 1990-1996 Учреждение восточно-немецких объединений и их вход в Федеральную ассоциацию...
1999 Bundes-Puschkiniade für Russischschüler, Endkampf in Berlin (100 Schüler) 1999 Федеральная Пушкиниада для школьников, изучающих русский язык, финал – в Берлине (100 школьнтков)
2001 Der neue Verbandsname lautet "Deutscher Russischlehrerverband" e.V. (DRLV) 2001 Новое название: «Немецкая ассоциация преподавателей русского языка и литературы» (НАПРЯЛ)
2002 Beteiligung (mit 100 Schülern und 13 Begleitern) am Deutsch-russischen Jugendforum „Gemeinsam ins 21. Jahrhundert“ in Moskau und Berlin 11.- 18.5.2002 2002 Участие 100 школьников и 13 сопровождающих в Российско-германском молодёжном форуме «Вместе в XXI век», проходившем в Москве и Берлине с 11. 05. по 18.05.02
2002 Russisch-Zertifikatsprüfungen mit 506 Schülern in 9 Landesvereinigungen(Bundesländern) 2002 Т2: проведение в 9 земельных ассоциациях (фед. землях) сертификационных экзаменов по русскому языку, в которых приняло участие 506 школьников
2003 Außerordentliche Bundesvertreterversammlung im Rahmen der 9.Bundesolympiade in Wittenberg. 2003 Внеочередной съезд посланцев федеральных земель на 9-ю Общегерманскую олимпиаду в Виттенберге. 2-й председатель Эрнст Тиниус также оставляет нас из-за болезни. Вильфрид Берндт избран 1-м председателем, Ева Готч – 2-м председателем.
2004 Erfolgreiche Teilnahme der der deutschen Schülerdelegation an der Internationalen Russischolympiade in Moskau, gefördert und finanziert durch die Hanielstiftung 2004 Успешное участие делегации немецких школьников в Международной олимпиаде по русскому языку в Москве, при помощи и финансовой поддержке Ханиельс-фонда.
2005 Bundesvertreterversammlung wählt den amtierenden Vorstand und beschließt die Beteiligung an den Gründungsverhandlungen zum Gesamtverband Fremdsprachen 2005 Съезд представителей земель Германии избирает нынешнее правление и принимает решение об участии в переговорах относительно основания объединённого союза «Иностранные языки».

 

Landesolympiade für Russische Sprache und Literatur 2014


7
"Die Olympiade gestaltete sich mit ihren 69 Teilnehmern aus 15 Schulen des Landes zu einem großen Erfolg. Die Wettbewerbe wurden in zwei Stationen ausgetragen, einer schriftlichen und einer mündlichen. In 5 verschiedenen Niveaustufen wetteiferten die Olympioniken um die begehrten Preise, bei denen der Hauptpreis des MBJS besonders heiß umkämpft war. Die Teilnehmer erwartete ein umfangreiches und interessantes Rahmenprogramm. So konnten sie u.a. russisch kochen und singen. Darüberhinaus besuchten einige Olympioniken Familie Andres in ihrem Haus in der Kolonie Alexandrowka. Die mündliche Station wurde bei dieser Olympiade wieder neu gestaltet. So gestalteten die Olympioniken eine Präsentation in russischer Sprache als Ergebnis verschiedenster Rechercheaufgaben. Einige besuchten dazu den Potsdamer Jugendklub Off-Line, andere informierten sich über das Stolpersteinprojekt einer Potsdamer Schülerin teil, wiederum andere informierten sich über Möglichkeiten Potsdamer Jugendlicher ihre Freizeit im soziokulturellen Zentrum Freiland zu verbringen. Zur Eröffnungs- bzw. Abschlussveranstaltung konnten einige Ehrengäste, darunter der Staatssekretär im MBJS Herr Jungkamp, der Bereichsleiter für Bildung der Stadt Potsdam Herr Weiberlenn und die Koordinatorin für Sprache und Bildung und Leiterin des Sprachzentrums im Russischen Haus Berlin Frau Olga Vladimirova begrüßt werden. Zu einem Höhepunkt gestaltete sich die sehr lebhafte und konstruktive Podiumsdiskussion unter dem Motto "Braucht die Wirtschaft russisch?", zu der wir Vertreter der Brandenburger Wirtschaft und drei bildungs-politische Sprecher der Landtagsfraktionen im Brandenburger Landtag begrüßen konnten. Die Olympiade hat erneut unter Beweis gestellt, dass Russisch an den Brandenburger Schulen lebt und es sich lohnt, diese Sprache zu erlernen." - Quelle: 12. Landesolympiade der Russischen Sprache und Literatur

Interview von zwei Lehrern, welche sich ein genaues Bild von der Olympiade verschaffen konnten:

Frau Fröde - Sie empfand die Russisch Olympiade als eine sehr positive Veranstaltung, wo auch die Schüler ihren Spaß haben. Weniger Teilnehmer nehmen an dieser Veranstaltung allerdings teil, da die Sprach-Mode immer weiter in Richtung Spanisch geht. Besonders hat ihr die Atmosphäre gefallen, zwischen den Schülern und den gesunden Konkurrenzkampf bei welchem sie sich in ihrer Freizeit trotzdem gut verstanden haben. Sie erhofft sich für die Zukunft mehr Interesse, sowohl von den Schülern, als auch von den Lehrern, sodass die Olympiade mehr Unterstürtzung bekommt.

Frau Presberger - Sie empfand es gut, dass die Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Gesamtschule sich so für die Russische Olympiade eingesetzt hat. Besonders haben ihr die Begleitprogramme und die Zusammentreffen der Schüler aus mehreren Regionen gefallen, sowie der Tanz und das Kulturprogramm. Sie empfand die Preise als angemessen und wünscht sich für die Zukunft weiterhin ein weiteres stattfinden der Olymiade.