Dieses Projekt nannte sich "Bunte Truppe"

Im nachfolgenden Video erklärt die Gruppe ihr Projekt.

 

Hier noch einmal die erarbeiteten Plakate!

 

 Verschiedene Nationen

Unsere Schule umfasst 562 Schüler, davon sind 8,4 Prozent (47 Schüler) Ausländer aus unterschiedlichen Nationen. Die Prozentzahl der Schüler aus den jeweiligen Nationen ist aus dem folgendem Diagramm zu ersehen.

 screenshoot

 

 

Sportspiele Weltweit

 Diese Gruppe informierte sich über internationale Sportspiele. Es erfolgte eine Aufteilung in Gruppen, welche sich mit jeweils einer anderen Sportart beschäftigten. Zu dieser Sportart wurden Plakate mit den grundlegenden Informationen (z.B. Spielregeln, Spielfeld) angefertigt. Desweiteren entschied man sich für die Sportarten Football und Feldhockey und erlernte diese Spiele in ihren Grundzügen.
Das folgende Video ist ein Zusammenschnitt aus dem Spielbetrieb.

 


Schüler erklären das Projekt

 

Tänze aus aller Welt

 Bei diesem Projekt beschäftigte sich die Projektgruppe mit Tänzen aus aller Welt. Im Speziellen wurde dann der Cha- Cha, ein lateinamerikanischer Standardtanz des Welttanzprogramms, erlernt und beim Benefizfest vorgeführt. Das folgende Video ist ein Ausschnitt aus einer Übungsstunde.


 


Desweiteren wurde eine eigene Line- Dance Choreographie mithilfe der Line- Dance Gruppe einstudiert und vorgeführt. Auch dazu ein kurzes Video.

Musik weltweit

Die Schüler dieser Projektgruppe kamen in Kontakt mit, für europäische Ohren, fremdartiger Musik und lernten die dafür typischen Instrumente spielen.
So gab es für unsere Schüler/ -innen einen Trommelworkshop unter professioneller Anleitung. Die in Westafrika vor allem verbreitete Trommelart, Djembé, wird nur mit den bloßen Händen angeschlagen und zeichnet sich durch ein umfangreiches Klangspektrum aus.


 

Eine weitere Gruppe beschäftigte sich mit der Musik aus den Andenhochländern (insbesondere Peru und Kolumbien) und mit der Musik des tropischen Regenwaldes.
Besonderes Augenmerk galt dabei dem Leben der Menschen im Andenhochland heutzutage, als auch dem vergangenen Leben in den Hochkulturen der Inka und Maya. Es wurden Gründe für den Zerfall dieser Hochkulturen mit Beginn der Kolonisation gesucht und versucht diese Problematik musikalisch umzusetzen.
Der zweite Schwerpunkt, bezog sich insbesondere auf die systematische Zerstörung des tropischen Regenwaldes, der grünen Lunge der Welt. Man versuchte auf die Gefahren hinzuweisen, indem man diese mithilfe der Instrumente (Panflöten) darstellte.

Kunstprojekt

Diese Projektgruppe zeichnete die Gewinnerlogos eines internen Schulwettbewerbs für das Projekt "Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage" an die Wände des Schulhauses. In den nachfolgenden Videoclips erklärt ein Schüler des LK "Kunst" der 13. Klasse die Auswahl der Logos.

Songs mit Aussage

 Dieses Projekt beschäftigte sich mit dem Thema Rassismus und Courage in der Musik. Man stellte Lieder und Interpreten vor, welche sich mit gesellschaftliche Themen beschäftigen. Und sich im Speziellen gegen z.B. Rassismus oder Armut richten. Die Projektgruppe analysierte diese Songs auf ihre Botschaft und Wirkung und den Hintergrund der jeweiligen Interpreten.
Für den nächsten Projekttag wurde eine Sendung im Schülerradio vorbereitet und präsentiert.

Die Gruppe präsentierte ihre Ergebnisse im Schülerradio.

 

Toleranzedikt

Kaum ist der Mensch mal nicht schlecht, denkt er gleich, er wäre gut.
K. Tucholsky

Wir sind eine weltoffene Schule

Wir respektieren und akzeptieren jeden Schüler und jede Schülerin unserer Schule, egal welcher Herkunft, Hautfarbe, Religion und Art seiner Persönlichkeit.

Wir zeigen Courage

Wir sind unvoreingenommen, zeigen Verständnis bei Problemen sind Kompromissbereit bei der Findung der Lösung.

Wir lehnen Gewalt in jeder Form ab

Falsche Denkweisen (Vorurteile) führen zu verbaler und körperlicher Gewalt. Mobbing, Lästerei und Beleidigungen sowie Schläge, Tritte, Schubsen sind hier nicht erwünscht.

Werdet selbst aktiv, helft mit für ein harmonisches Zusammenleben und stärkt unser WIR-GEFÜHL.

Seid fair und unterstützt euch gegenseitig! Schaut nicht weg und greift ein!

Das A und O an unserer Schule sind: Akzeptanz und Offenheit!!!


Dieser Ediktentwurf wurde an den Projekttagen Oktober 2008 zum Thema "Schule ohne Rassismus − Schule mit Courage" von Schülerinnen und Schülern der Klasse 11 und 12 erarbeitet und bildet die Grundlage weiterer Diskussionen.
(siehe Video und Bilder)